"Jeder ist für alles vor allen verantwortlich."

Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821 - 1881), russischer Schriftsteller
Beratungstermin vereinbaren

Soziales

  • Förderung von Frieden
  • Schutz der Menschenwürde
  • Armutsbekämpfung
  • Bildung und kulturelle Vielfalt
  • Gute Arbeitsbedingungen
  • Governance

  • Verantwortliche Unternehmensführung – kooperative, faire und transparente Führung von Unternehmen und öffentlichen Organen
  • unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft
  • Transparenz in der Unternehmensführung
  • faire Auftragsvergabe
  • Umwelt

  • Schutz von Natur und Umwelt
  • Nachhaltige Nutzung der Naturgüter
  • Nachhaltigkeitsansatz

    Christian Torenz hilft dir bei der Orientierung und Auswahl von nachhaltigen Investmentfonds. Die mögliche Rendite und Kursschwankungen sind zwei Kriterien von sehr vielen. Als Mandant kannst du weitere Kriterien, die dir wichtig sind, benennen.

    ESG-Kriterien

    Englisch für Environmental, Social and Governance; steht für Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. Bezieht sich auf ein breites Set extra-finanzieller Indikatoren der Nachhaltigkeitsfonds.

    Best-of-All

    Anlagestrategie, nach der basierend auf ESG-Kriterien die besten Unternehmen über sämtliche Branchen und Kategorien hinweg ausgewählt werden.

    Best-in-Class

    Eine Anlagestrategie, nach der – basierend auf ESG-Kriterien – die besten Unternehmen innerhalb einer Branche, Kategorie, oder Klasse ausgewählt oder gewichtet werden, also diejenigen, die im Branchenvergleich in ökologischer, sozialer und ethischer Sicht die höchsten Standards setzen. Bei diesem Ansatz geht es um die Auswahl oder Gewichtung der sich am besten entwickelnden Unternehmen oder Assets auf Grundlage einer ESG-Analyse innerhalb eines bestimmten Investment-Universums.

    Ausschlusskriterien

    Ein Ansatz, bei dem bestimmte Investments oder Investmentklassen vom Investmentuniversum ausgeschlossen werden, beispielsweise Unternehmen, Länder oder Branchen.

    Normbasierte Ausschlusskriterien

    Anwendung von Ausschlusskriterien, die auf internationalen Protokolle und Normen basieren. Wie sie beispielsweise die OECD, die UN und andere internationale Akteure entwicklen, z.B.

    Kyoto-Protokoll

    Zusatzprotokoll zur Ausgestaltung der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) mit dem Ziel des Klimaschutzes.

    Stockholm-Übereinkommen (POP-Konvention)

    Internationales Übereinkommen zur Einschränkung oder gänzlichen Beendigung der Produktion, Verwendung und Freisetzung von langlebigen organischen Schadstoffen („Persistent Organic Pollutants“).

    Ottawa-Konvention

    Völkerrechtlicher Vertrag zum Verbot von Antipersonenminen. Weitere Informationen hier (unhcr.org)

    < 1 Jahr

    Tagesgeld

    > 1 Jahr

    Festgeld

    Investment

    Beratung

    Langfristiger, zielgerichteter Vermögensaufbau ist immer sinnvoll. Ob Investment, Sparpläne oder anderes – wir finden die auf Sie zugeschnittene Lösung.

    12 + 1 =